Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

solodanza am werk

 

 

 

 

wann tun wir, was wir tun und wie tun wir es?                                 produktion 2013

 

wann tun wir, was wir tun und wie tun wir es?

tun wir die richtigen dinge? tun wir die dinge richtig?

sind wir effizient, während wir tun was wir tun?

wir tun.

wir entscheiden.

wir sind.

 

solodanza am werk ist in der neuesten produktion der effizienz und den beweggründen menschlichen agierens auf der spur. ausgehend vom bewegungskonzept durchleuchtet sie prinzipien spielerisch und konsequent. dabei rückt „wann tun wir, was wir tun und wie tun wir es?“ seinem thema mit der von solodanza typischen direkten und frappierenden bewegungssprache auf den leib.

 

 

tanz/bewegungsschauspiel: mirjam schwaninger, jacqueline pasanisi, martina momo kunz

licht: stefan falk

dramaturgie: kuska caceres

musikcollage: giuseppe zanin

konzept, choreografie: jacqueline pasanisi

assistenz: jeanette weis

produktion: solodanza am werk

koproduktion: theater am gleis

dauer: 50 Min.

 

zuger premiere 2. mai 2013, das tanzfest zug/chollerhalle zug

winterthurer premiere 3./4./5. mai 2013, theater am gleis winterthur

 

 

mit bestem dank für die unterstützung

stadt winterthur, fachstelle kultur kanton zürich, georges und jenny bloch-stiftung, kulturförderung kanton zug, schweizerische interpreten gesellschaft, stadt zug, landis & gyr-stiftung, chollerhalle zug, das tanzfest zug